• Golf Club Tutzing club vorne

Platzregeln des Golfclub-Tutzing e.V.

  1. AUS (Regel 27-1)
    1. Aus wird durch weiße Pfähle gekennzeichnet. Sofern weiße Linien die Platzgrenze kennzeichnen, bezeichnen die Pfähle das Aus und die Linie kennzeichnet die Grenze.
    2. Kommt ein von der Spielbahn 1 gespielter Ball auf der Spielbahn 8 oder den Ausflächen der Spielbahnen 1 oder 8 zur Ruhe, ist der Ball im Aus.
    3. Kommt ein von der Spielbahn 8 gespielter Ball auf der Spielbahn 1 oder den Ausflächen der Spielbahnen 1 oder 8 zur Ruhe, ist der Ball im Aus.
  1. BODEN in AUSBESSERUNG / UNGEWÖHNLICH BESCHAFFENER BODEN (Regel 25-1)
    1. Boden in Ausbesserung ist durch weiße Einkreisungen und/oder blaue Pfähle gekennzeichnet. Ist beides vorhanden, bezeichnen die Pfähle den Boden in Ausbesserung und die Linie kennzeichnet die Grenze.
    2. Erleichterung nach Regel 25-1 von Löchern, Ausgeworfenem oder Laufwegen Erdgänge grabender Tiere, oder Vögeln wird nicht gewährt, wenn lediglich die Standposition behindert ist.
    3. Auch ohne Kennzeichnung ist folgendes Boden in Ausbesserung:
  1. Frisch verlegte Soden
  2. Mit Kies gefüllte Drainagegräben
  3. Kahlstellen auf kurz gemähten Flächen, die größer sind als die für das Wettspiel ausgehändigte Scorekarte
  4. Holzeingefasste Anpflanzung rechts neben Grün 6 (inklusive der Holzeinfassung). Von diesem BiA darf nicht gespielt werden. Es muss Erleichterung nach Regel 25-1 genommen werden.
  1. EINGEBETTETER BALL (Regel 25-2)
    Ist im Gelände ein Ball in sein eigenes Einschlagloch im Boden eingebettet, so darf er straflos aufgenommen, gereinigt und so nahe wie möglich der Stelle, an der er lag, jedoch nicht näher zum Loch, fallen gelassen werden.

  1. HEMMNISSE (Regel 24)
    1. Steine im Bunker sind bewegliche Hemmnisse (Regel 24-1)
    2. Die Wege zu den Abschlägen 4 (links neben Grün 3) und 15 sind Bestandteile der dortigen seitlichen Wasserhindernisse. (Anwendung: Regel 26)
  1. STROMLEITUNGEN UND –MASTEN
    Trifft ein Ball ein Strommast oder eine Stromleitung, so muss der Schlag annulliert und straflos wiederholt werden (siehe Regel 20-5).
  1. ENTFERNUNGSMESSER
    Für alle Wettspiele auf dem Platz, außer Wettspielen mit gesonderten Wettspielbedingungen, in denen dies anders geregelt ist, darf der Spieler sich über Entfernungen informieren, in dem er ein Gerät verwendet, das ausschließlich Entfernungen misst. Benutzt ein Spieler während der festgesetzten Runde ein Gerät, mit dem andere Umstände geschätzt oder gemessen werden können, die sein Spiel beeinflussen können (z.B. Steigung, Windgeschwindigkeit, Temperatur usw.), so verstößt er gegen Regel 14-3 wofür die Strafe Disqualifikation ist, ungeachtet ob die zusätzliche Funktion tatsächlich benutzt wurde.

    (siehe neuer Anhang IV der Golfregeln „HILFSMITTEL UND ANDERE AUSRÜSTUNG“)

Verstoß gegen eine Platzregel:
Zählspiel: 2 Strafschläge,
Lochspiel: Lochverlust

ENTFERNUNGSMARKIERUNGEN (immer bis Anfang Grün / Par 3 Mitte Grün)

100 Meter weißer Deckel auf dem Fairway oder seitlicher Pfosten mit 1 weißen Ring

150 Meter roter Deckel auf dem Fairway oder seitlicher Pfosten mit 2 roten Ringen

200 Meter seitlicher Pfosten mit 3 gelben Ringen

ANRUFEN!